Aktuelles

Am 1. April 2021 habe ich die Kinderarztpraxis am Knappenpfad von Herrn Dr. Früchtenicht übernommen. Ich freue mich, Sie und Ihre Kinder bald persönlich kennenlernen zu dürfen.

Der Impfstoff von BioNTech / Pfizer soll bald auch in Deutschland für Kinder ab 12 Jahren zugelassen werden. Wir erwarten hierzu noch die Stellungnahme der STIKO. Bitte halten Sie das Telefon für medizinische Notfälle frei und nutzen Sie ausschließlich E-mail, um Ihre Kinder bei uns auf die Warteliste setzen zu lassen. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen zurück. Menschen mit Risiken für schwerwiegende Verläufe von COVID-19 werden weiterhin bevorzugt geimpft.

Zudem bitten wir Sie, nicht unangemeldet in die Praxis zu kommen, sondern einen Termin zu vereinbaren oder sich vorher kurz telefonisch zu melden. Wir sind sehr bemüht, Kontakte in unseren Praxisräume zu vermeiden, benötigen dafür aber Ihre Hilfe.

Vielen Dank – Ihr Alexander Rosen

Sprechzeiten

Montags
8:00-12:00 und 14:00-18:00
Dienstags
8:00-12:00 und 14:00-18:00
Mittwochs
8:00-12:00 und 14:00-18:00
Donnerstags
Nur nach Vereinbarung
Freitags
8:00-14:00
.
Anfragen „rund um Corona“ bitte
ausschließlich per Mail an
kontakt@kinderarzt-rosen.de

 

Alle weiteren Anfragen gerne telefonisch:
030-4014939

 

Online-Terminvergabe für Kinder:

Team

Unser freundliches Praxisteam:

Fabian Wernke, Sabine Berndt,
Jessica Melzer, Alexander Rosen
(von links nach rechts)

Erfahren Sie mehr über Dr. Rosen

Praxis

Leistungen

Vorsorge ist stets die beste Medizin.

Während die U1 direkt nach Geburt ansteht und die U2 meist noch in der Klinik, werden alle nachfolgenden U-Untersuchungen am besten beim niedergelassenen Kinderarzt durchgeführt: von der U3 im Alter von 1 Monat bis zur J2 mit 16-17 Jahren.

So hat man die relevanten gesundheitlichen Themen für jedes Kindesalter immer im Blick; Entwicklungsverzögerungen oder gesundheitliche Probleme werden frühzeitig erkannt und notwendige Behandlungen nicht verschleppt. Ich freue mich schon darauf, die Entwicklung Ihres Kindes mit zu erleben.

Alle Untersuchungen im Überblick

Als Kinderarzt ist mir die Gesundheit Ihres Kindes das oberste Ziel. Keine medizinische Maßnahme hat so viele Menschenleben gerettet und Leiden verhindert wie die Einführung von Schutzimpfungen gegen gefährliche Krankheiten wie Pocken, Tuberkulose, Tetanus, Polio, Pneumokokken oder Haemophilus influenza Typ B.

So gibt es eine ganze Reihe von schweren Krankheiten, die wir praktisch nicht mehr sehen, da sie mit Hilfe von Impfungen ausgerottet werden konnten: die gefährliche Entzündung des Kehlkopfdeckels (Epiglottitis), schwere Hirnhautentzündungen durch Pneumokokken, die Kinderlähmung oder den Wundstarrkrampf.

Meine Doktorarbeit habe ich über den Vergleich von Impfstrategien geschrieben und mich über viele Jahre wissenschaftlich mit Impfkritik und Impfskepsis auseinandergesetzt. Ich stehe Ihnen daher gerne für alle Fragen rund ums Thema Impfungen zur Verfügung.

Von der Platzwunde bis zum fieberhaften Infekt, vom ausgekugelten Ellenbogen bis zum Ausschlag – unsere Kinderarztpraxis ist stets die erste Anlaufstelle für akute gesundheitlichen Probleme. Sollte einmal eine Einweisung in eine Klinik notwendig sein, sind wir in der Region bestens vernetzt, können Sie gezielt beraten und sorgen dafür, dass Ihrem Kind schnell und professionell geholfen wird.

Wenn Sie sich einmal nicht sicher sind, ob Sie mit einem Symptom zu uns in die Praxis oder direkt in die Klinik gehen sollten, rufen Sie uns gerne an, bzw. außerhalb der Öffnungszeiten unter der Service Nummer der Kassenärztlichen Vereinigung 116 117, die sie kompetent beraten kann.

Seit 20 Jahren nutze ich die Sonografie als diagnostisches Mittel um rasch zur richtigen Diagnose zu kommen, unterrichte Ultraschallkurse für Ärzt*innen und entwickle meine Kenntnisse stets weiter.

Ohne Schmerzen und ohne Strahlung ergänzt der Ultraschall die ausführliche Anamnese und körperliche Untersuchung. Ob es nun der Bauch ist, der Säuglingsschädel, ein Gelenk oder eine unklare Schwellung an der Haut – der Ultraschall ermöglicht einen schnellen Blick ins Innere des Körpers und hilft, überflüssige Blutentnahmen, Röntgenbilder oder unnötige Therapien zu vermeiden.

Die meisten Ultraschalluntersuchungen werden von der Krankenkasse übernommen, einige, wie beispielsweise das Nieren-Screening bei der U3, sind Zusatzleistungen.

Als Kinder-Rheumatologe bin ich Spezialist für den kindlichen Bewegungsapparat und  autoimmunologische Erkrankungen wie Lupus oder periodischen Fiebersyndrome.

Bei chronischen Schmerzen, Versteifungen oder Schwellungen von Gelenken oder Sehnen, wiederkehrenden Fieberepisoden oder unerklärlichen Hauterscheinungen können Sie gerne einen Termin in unserer Rheumasprechstunde vereinbaren.

Wir arbeiten mit den kinderrheumatologischen Zentren der Region eng zusammen und übernehmen gerne, in Absprache mit der betreuenden Klinik, Teile der ambulanten Betreuung.

Durch meine Arbeit im Sozialpädiatrischen Zentrum habe ich Erfahrung in der frühzeitigen Erkennung von Entwicklungsverzögerungen, in der Nachsorge ehemaliger Frühgeborener, der Betreuung von Kindern mit genetischen Anomalien sowie der Diagnostik und Therapie von Teilleistungsstörungen, inklusive AD(H)S.

Unsere Praxis arbeitet eng mit den SPZs der Region zusammen und übernehmen gerne, in Absprache mit dem betreuenden SPZ, Teile der ambulanten Betreuung.

Wandern in den Alpen, Schnorcheln in Mexico, Hiken im Himalaja oder Safari in Kenia – was gibt es schöneres, als Ihre Liebe fürs Reisen mit Ihren Kindern zu teilen, gemeinsam Abenteuer zu erleben und die Welt zu entdecken?

Sie haben Fragen zu Impfungen oder landesspezifischen Gesundheitsrisiken, benötigen englischsprachige Bescheinigungen oder Informationen zu Versorgungsstrukturen in anderen Ländern? Dann können Sie gerne einen Termin zur Reiseberatung vereinbaren.

Als begeisterter Globetrotter, der mit seinen Kindern selbst mit Rucksack um die Welt gereist ist, berät Sie Dr. Rosen gerne – natürlich immer gemäß der aktuellsten reisemedizinischen Empfehlungen.

Keine Sorge: viele notwendige Reiseimpfungen werden von den Krankenkassen zumindest anteilsweise übernommen. Für alles, was darüber hinaus geht, erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Fast vier Jahre lang war ich Vertreter der Kinderärzt*innen in der Kinderschutzgruppe der Berliner Charité und Mitverfasser die Leitlinien für die Betreuung von Kindern und Jugendlichen nach körperlicher und sexueller Gewalt.

Sollten Sie Sorge haben, dass das seelische oder leibliche Wohl Ihres Kindes gefährdet ist, können Sie jederzeit einen Beratungstermin bei uns vereinbaren.

Sollte eine Weiterleitung für spezielle Diagnostik oder Therapie notwendig sein, ist unsere Praxis bestens mit den Kinderschutzambulanzen der Region vernetzt, sowie der  Traumaambulanz, der Kindergynäkologie und dem Childhood Haus der Charité.

Bauchschmerzen, Kopfschmerzen oder Rückenschmerzen seit mehr als 6 Wochen? Meist sind solche Beschwerden nie so schlimm, dass man deshalb in die Akutsprechstunde kommen würde, aber irgendwann fragt man sich dann doch: müsste man das nicht vernünftig abklären lassen?

Ich möchte mir für Ihr Kind ausreichend Zeit nehmen und biete daher eine besondere Sprechstunde für chronische Beschwerden an – außerhalb des hektischen Praxisalltags.

So kann ich mir ein umfassendes Bild von den Beschwerden machen, gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Kind ein Diagnostik- und Therapiekonzept erarbeiten, überflüssige Diagnostik und Therapie vermeiden und Sie, falls nötig, an Spezialsprechstunden überweisen.

Am besten machen Sie erstmal einen regulären Termin und besprechen diese Möglichkeit direkt mit mir.

Zur Zeit scheint es fast kein anderes Thema mehr zu geben als die Coronavirus-Pandemie.

Als Oberarzt der Kindernotaufnahme der Charité habe ich die Leitlinien zum Umgang mit SARS-CoV-2 bei Kindern mitgeschrieben und kontinuierlich weiter entwickelt, war Mitglied des Pandemiestabs und habe viele Kinder mit einer Coroanvirusinfektion selbst behandelt – auch solche mit COVID-19 und post-COVID Symptomen bis hin zur Multiorganerkrankung PIMS.

Ich berate Sie daher gerne gemäß der aktuellsten Empfehlungen: bei positivem Coronakontakt, bei typischen Symptomen, bei nachgewiesener Infektion, in Quarantäne und auch nach einer durchgemachter Infektion.

Natürlich bieten wir in unserer Praxis alle gängigen Testungen an (Antigen-Schnelltest, PCR und, bei Bedarf, SARS-CoV-2-Antikörper) und impfen auch seit April mit dem Impfstoff Comirnaty® von BioNTech/Pfizer. Aktuell sind wir noch dabei, die Prioritätsgruppen 1-3 zu impfen und erwarten die Stellungnahme der STIKO bzgl. der Impfung von Kindern unter 16 Jahren. Um sich auf unsere Warteliste setzen zu lassen, schicken Sie uns bitte eine E-Mail und rufen Sie nicht an, da wir das Telefon für medizinische Notfälle freihalten müssen.

WICHTIG: Bitte kommen Sie nicht unangemeldet mit Zeichen einer Infektion in die Praxis, sondern melden sich immer vorher telefonisch an – auch bei akutem Bedarf. Unser Hygienekonzept sieht vor, Sie durch einen separaten Eingang ins Untersuchungszimmer einzulassen und so unnötige Kontakte in der Praxis zu vermeiden.

Die Sicherheit unserer Patient*innen und deren Angehörigen hat für uns oberste Priorität.

Kontakt/Anfahrt

Kinderarztpraxis
Dr. med. Alexander Rosen

Knappenpfad 18
13465 Berlin-Frohnau
Tel: 030-4014939
Fax: 030-40636362
E-mail: kontakt@kinderarzt-rosen.de
Web: www.kinderarzt-rosen.de

Anfragen „rund um Corona“ bitte
ausschließlich per Mail an
kontakt@kinderarzt-rosen.de

Online-Terminvereinbarung für Kinder: